Das Dexterrind


Auf der Suche nach Weidetieren für unsere Flächen sind wir auf Dexterrinder aufmerksam geworden.

Eingeführt im 19. Jahrhundert von Mr. Dexter in Irland, wurde die Rasse an die dortigen Verhältnisse angepasst. Karger Bergboden und rauhes Klima waren die bestimmenden äusseren Faktoren. Außerdem sollte die Rasse gut zu handeln sein und den Familien Milch und Fleisch liefern. Das Dexterrind erfüllte diese Anforderungen und fand schon bald auch internationales Interesse.
In der Mitte des letzten Jahrhunderts von modernen Fleisch- und Milchviehrassen fast verdrängt, behauptet sich das Dexterrind jetzt wieder vermehrt in der Nische.

Durch seine vielen positiven Eigenschaften ist es ein nahezu ideales Rind für Hobbyhalter, bzw. Nebenerwerbslandwirte.

Dexter vom Auenland Dexterzucht Rinder Dexterrind Eydelstedt Barnstorf
Dexter vom Auenland Dexterzucht Rinder Dexterrind Eydelstedt Barnstorf
Dexter vom Auenland Dexterzucht Rinder Dexterrind Eydelstedt Barnstorf


Dexterrinder sind klein und haben ein freundliches Wesen!
Dadurch lassen sie sich gut handeln und der Umgang mit ihnen, sowie notwendige Behandlungen/ Impfungen werden sehr erleichtert. Sie verursachen durch ihr geringeres Gewicht weniger Trittschäden auf den Flächen; feuchte Wiesen und steile Hänge sind für Dexter kein Problem.
Ideal ist übrigens auch die gemeinsame Beweidung mit Pferden; was das Pferd stehen lässt, fressen die Dexter - und umgekehrt.



Dexterrinder sind robust und anspruchslos!
Magere Standorte mit einem Unterstand zum Schutz vor dem schlimmsten Wetter sind für Dexterrinder ausreichend und artgerecht, aber auch fruchtbare Wiesen werden gerne genommen. Dexter benötigen kein Kraftfutter um eine hervorragende Fleischqualität auszubilden.
Unsere Tiere finden wir im Winter oft mit Rauhreif auf dem Fell auf der Weide vor, wo sie bevorzugt die Nacht verbringen. Auch bei Regen sind die Rinder fast immer draussen zu sehen; der stets zugängliche Stall wird meistens verschmäht.

Dexter sind klassische Zweinutzungsrinder!
Mit Ihrem leicht marmorierten, feinfaserigen Fleisch, dass sie problemlos ohne Kraftfutter und Zusätze ausbilden, sind Dexter ideal für Menschen, die sich bei ihrem Fleisch auf ihre eigene kontrollierte Haltung verlassen wollen. Außerdem bieten sie mit ihrem Fleisch in Bioqualität einen kleinen Nebenverdienst. Das Fleisch hat einen sehr guten Geschmack.
Das Ausschlachtungsgewicht liegt bei einem zweijährigen Dexterbullen bei ca. 150 - 170 kg. Durch die relativ geringe Größe der Viertel wird die Direktvermarktung vom Hof zum Verbraucher sehr erleichtert. Die Milchleistung von Dexterkühen liegt bei etwa 2500 kg im Jahr, das entspricht einer Tagesmenge von knapp 7 Litern. Der Fettgehalt der Milch beläuft sich dabei auf 4,3 %.

Dexter vom Auenland Dexterzucht Rinder Dexterrind Eydelstedt Barnstorf
Dexter vom Auenland Dexterzucht Rinder Dexterrind Eydelstedt Barnstorf
Dexter vom Auenland Dexterzucht Rinder Dexterrind Eydelstedt Barnstorf



Dexter sind gesund und langlebig!
Dexterrinder sind leichtkalbig, da sie nicht überzüchtet wurden. Mit ihren guten Mutterkuheigenschaften können Dexter ohne weiteres 14 Jahre in der Zucht eingesetzt werden und dementsprechend viele Kälber bekommen. Bis heute wurde bei den Dexterrindern kein einziger Fall von BSE registriert!

Dexter sind etwas Besonderes!
Wir haben Spass an Tieren mit "Charakter". Eine kleine Herde Dexterrinder ist ein ganz anderer Anblick als z.B. eine klassische Schwarzbunte - Milchviehherde. Wenn unsere Dexterkälber über die Wiese galoppieren oder bei Ihren Müttern saugen, bleiben oft Autos und Radfahrer stehen und schauen zu. Es ist einfach ein schöner Anblick! Überhaupt die Kälber; eine Geburt und das Heranwachsen der Kälber sind etwas auf das wir uns jedes Jahr freuen. Bei entsprechender Haltung der Mutterkühe ist es nicht schwer auch das Zutrauen der Kälber zu gewinnen.



Dexter vom Auenland Dexterzucht Rinder Dexterrind Eydelstedt Barnstorf